PROJEKT

 „Alphabetisierung in der Fremdsprache“ –

Wenn die Schule eine fremde Sprache spricht

 

Das Erlernen von Lesen und Schreiben in einer anderen Sprache als die Muttersprache ist heutzutage sowohl für Schulkinder mit Migrationshintergrund bestimmend, wie damals für die Kinder der sogenannten Südtiroler „Dableiber“ unter dem Faschismus. Nach Südtirol zugewanderte Eltern und Zeitzeugen der Südtiroler Schule in der Zeit des Faschismus erzählen davon, was es bedeutet, wenn die Schule eine fremde Sprache spricht.

PERSONEN

 

Magdalena Ramirez

 

Justina Baez Polanco

 

Norma Germano do Nascimento

 

Fernando Biague

Weitere Personen zu "Schule und Migration"

 

Anna Degasperi Gius

 

Friedrich Gurschler

 

Martha Ebner

 

Karl Tarfußer

Weitere Personen zu "Schule und Faschismus"

GESCHICHTEN

 

 

 

„Sprache ist etwas extrem Lebendiges und muss gelebt werden.“

 

Katharina Kolakowski

 

"Die Katakombenschule war freiwillig und war nebenbei auch verboten, deshalb hatte sie einen gewissen Reiz. Für uns war die Katakombenschule damals sehr wichtig. Ich kann mich heute noch erinnern wie gern wir sie besucht haben, ansonsten sind wir ja nicht gern zur Schule gegangen, aber die Katkombenschule zu besuchen, war vielleicht eine Trotzaktion."

 

Paul Zenleser

 

Erzähle auch du deine Geschichte!

Meine Geschichte

OBJEKTE

 

Notizia scolastica – (Schulnachricht)

 

Herkunft: Schenkung, Meran

Jahr: 1923/24

Maße: A3

Beschreibung: Auf diesem Zeugnis, Schuljahr 1923/24, steht hingegen der deutsche Begriff „Schulnachricht“ kleingedruckt unter dem italienischen Titel „Notizia Scolastica“.

 

 

Rechtschreibfehler in der Schulsprache

 

Herkunft: Schenkung Brixen

Jahr: 1933

Maße: A5

Beschreibung: Rechtschreibfehler einer deutschsprachigen Schülerin in der Fremdsprache Italienisch, die während des faschistischen Regimes zur einzigen Unterrichtssprache wurde.

 

 

Esercizi di lingua

 

Herkunft: Schenkung Sarnthein

Jahr: 1939

Maße: A4

Beschreibung: Titelblatt eines Übungsheftes: „Sprachübungen. Italienisch ist die harmonischste Sprache der Welt.“

 

 

Pagella

 

Herkunft: Schenkung, Innichen

Jahr: 1934/35

Maße: A4

Beschreibung: Faschistisches Zeugnis aus dem Jahr 1934/35

 

Die Online-Ausstellung versteht sich als Work-in-Progress-Arbeit und nicht als vollständige Bearbeitung des Themas.

Questa ricerca si intende come un "Work in Progress", non come un elaborato completo della tematica.

Submitting Form...

The server encountered an error.

YOU'RE ON THE LIST!

 

Aus unseren Interviews

EduSpaces – Forschungs- und Dokumentationszentrum

zur Südtiroler Bildungsgeschichte (FDZ)

 

Fakultät für Bildungswissenschaften

Freie Universität Bozen

Regensburger Allee 16

39042 Brixen, Italy

 

 

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Nachricht erfolgreich gesendet.